48 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Kolben95
Bild des Benutzers Kolben95
Offline
Last seen: vor 1 Monat 4 Wochen
Titel: Hauptdüsentauscher
Beigetreten: 27.03.2013 - 15:29
Der Rennmops ausm Südtirol

Hallo liebe Schraubergemeinde,

ich stell euch jetzt mal mein aktuelles Projekt vor, an dem ich jetzt schon seit 1-2 Monate arbeite.  :-D

Ziel der ganzen Geschichte, einen Bravo so umzurüsten um bei einem MofacrossRennen zu gewinnen. :rock:
Hier möchte ich hauptsächlich den Motor euch vorstellen. Das Fahrwerk werde ich erst nach erfolgreichem Abschluss des Motors beginnen.
 

Zu den Eckdaten des Motors:

-Malossi Big Deps Zyli
-Ori Kurbelgehäuse
-Deps Auspuff
-Malossi V-Force Lammellen VL 6 Mit 0,3mm Carbonlammellen
-24er Flachschieber pwk Vergaser
-Mazucchelli Kw(Vollwangen)



Wie mache ich das jetzt? 
Mein Plan wäre den Ansaugtrackt(Orange) zweigeteilt 3D zu drucken. Dieser hält dann den Vergaser und den Lammellenblock dazwischen drinnen. 
Montiert wird der Ansaugtrackt auf einem mit Loctite eingepressten Rohr(Violett). Das Rohr wird zusätzlich rund herum mit Metallknetmasse(so eine aArt Metallkleber, nur in Knetmassen-konsistenz) versteift. Außendurchmesser Rohr 36,4 mm, Innend. 26,4 mm. Ich muss natürlich den Zylinder anbohren, aber rein theoretisch sollte sich das alles ausgehen. Der Kolben geht nicht so tief, dass er das Einlassfenster verschließen würde. Das eingepresste Rohr wird innen dann angeschliefen/gefräst und an die Kurbelgehäuse Form angepasst(Dremelarbeiten). Die Bohrung für die Ölzufuhr des Lagers wird auch in das Rohr integriert. 

Meine Sorgen: Ich hoffe mir zerreißt es nicht das Gehäuse beim Einpressen des Rohrs. Durch geschickte Wahl der Toleranzen im Presspassungsbereich sollte das hoffentlich klappen. Eher vermute ich dass durch das relativ dünne Rohr und die geringen Wandstärken des Gehäuses die Passungen durch die auftretenden Verformungen nicht hin hauen.
 

Das nächste ist die relativ weite Auskragung des Vergasers. Das Gewicht und eine dynamische Fahrweise könnten mir den Ansaugtrakt abreisen. Den 3D-Druck-Kunststoff habe ich hoffentlich ausreichend dick gemacht und damit der Vergaser nicht wippt, werde ich noch zusätzlich am Rahmen eine Stütze anbauen.

Der Kunststoff sollte bis 120°C hitzebeständig sein. =>sollte ausreichen.

Noch ein paar Bilder für euch.... :) 




 

Freu mich auf eure konstruktive Kritik, 8-)

Lg Alex

 

UndTschuess